Lassen Sie keines aus: Historische Gebäude


In Dordrecht gibt es nahezu 900 Reichsdenkmäler, 700 weitere historische Gebäude sowie eine große Zahl charakteristischer Gebäude. Besondere Fassaden, Wohnhäuser, Kirchen und andere Gebäude befinden sich überwiegend in der historischen Innenstadt und im Siedlungsgürtel aus dem neunzehnten Jahrhundert.

Dordrecht ist eine Stadt der historischen Gebäude. Gebäude aus dem Mittelalter, typische Dordrechter Fassaden, vornehme Patrizierhäuser, Packhäuser, Kirchen und Wassertürme. Lesen Sie hier mehr über einige besondere historische Gebäude.

Stadhuis
Hinter der neoklassizistischen Fassade, die das Stadhuis (Rathaus) im neunzehnten Jahrhundert bekam, verbirgt sich ein mittelalterliches Geheimnis: Dieses Gebäude mit seinen Kellern mit Kreuzgewölben und Dach mit Original-Holzkonstruktionen wurde im vierzehnten Jahrhundert als flämische Kaufmannsbörse gebaut. 1544 wurde es vom Stadtrat bezogen. Sehen Sie sich bei Ihrem Besuch das Jagdzimmer, die Gefängniszellen aus dem achtzehnten Jahrhundert auf dem Dachboden und den Hochzeitssaal mit Wandmalereien von Reinier Kennedy an.

Hofjes
Zwischen Bagijnhof und Vriesestraat stehen die Häuschen des Regenten- of Lenghenhofs. Eigentlich besteht dieser von Regenten verwaltete Frauenhof aus dem Jahr 1755 aus mehreren kleinen Höfen, der älteste Teil liegt an der Seite des Bagijnhofs. Arend Maartenszoon gründete 1625 den nach ihm benannten Armefrauenhof in der Museumstraat. Die jetzt von Männern und Frauen bewohnten Häuschen umgeben einen Innengarten mit jahrhundertealten Bäumen und einem Brunnen.

Dordrechter Patrizierhaus
Hinter der beeindruckenden Fassade des Gebäudes Wolwevershaven 9 befindet sich das Dordrechter Patrizierhaus, Museum an der Maas. Hier fühlen Sie sich in die Zeit eines Dordrechter Patrizierhaushalts Ende des achtzehnten Jahrhunderts zurückversetzt. Möbel und andere Gegenstände im Louis-XVI-Stil, Zeichnungen und Gemälde schmücken die Stilzimmer dieses historischen Wohnhauses. Vom runden Maaszimmer aus haben Sie eine einzigartige Aussicht auf die Flüsse Oude Maas, Noord und Merwede.

Munt van Hollant
Durch das Sandsteintor Muntpoort an der Voorstraat aus dem Jahr 1555 gelangt man zum Gebäude der Münze, in der von 1367 bis zur Auflösung im Jahr 1806 die Münzen von Holland und Seeland geschlagen wurden. Das holländische Wappen hängt über dem Eingang des Hauptgebäudes. Im Dordrechter Museum befindet sich das 1674 von Samuel van Hoogstraten gemalte Porträt der Münzmeister.

’t Zeepaert
Dieses um 1495 gebaute Haus ist das älteste Wohnhaus Dordrechts und eines der ältesten Wohnhäuser der Niederlande. Die spätgotische Fassade aus kostbarem Stein aus der Umgebung Namens enthält noch die ursprünglichen Schmuckanker und Kreuzfenster. Das Haus wurde von einem Seifensieder, Bierbrauer und von Kaufleuten bewohnt. Die Einrichtung enthält viele ursprüngliche Elemente aus verschiedenen Zeitperioden. Nach seiner Restauration wird dieses Gebäude für Zusammenkünfte benutzt.

Kyck over den Dyck - Dordrecht klein // kyck_over_den_dyck.jpg (46 K)Augustinerkirche
Das bedeutsamste Gebäude des Augustinerklosters (jetzt Het Hof) war die Kirche. Wie die ursprüngliche Klosterkirche eingerichtet war, ist nicht bekannt. Nach einem Feuer im Jahr 1512 wurde die Kirche wieder aufgebaut, 1776 wurde an der Vorderseite die Fassade im frühen Waterstaat-Stil angebracht. In der Kirche sind führende Dordrechter (darunter Aelbert Cuyp) begraben. Beachtenswert sind die Kanzel, die Maarschalkerweerdorgel, das hölzerne Tonnengewölbe und weitere historische Elemente.

Kyck over den Dyck
Von den vielen Polder-, Korn-, Holzsäge-, Öl- und Malzmühlen, die früher in Dordrecht in Betrieb waren, gibt es nur noch eine einzige: die hoch über den Noordendijk hinausragende Galerieholländer-Windmühle Kyck over den Dyck. Die 1713 gebaute Malzmühle wurde später zum Malen von Korn verwendet. Nach der letzten Restauration wurde diese Funktion wieder hergestellt. Samstags drehen sich die Flügel, dann kann man von der Galerie aus die Aussicht bewundern und im Laden Mühlenprodukte wie Mehl und Kekse kaufen.

Möchten Sie mehr wissen?
Weitere Information über Denkmäler
Online Broschüre Dordrecht

 

  • print
Content VVV Idee