Erreichbarkeit

icoon - auto Mit dem Auto und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist Dordrecht gut erreichbar. Die Wasserbusse sind die öffentlichen Verkehrsmittel auf dem Wasser. In einem Teil der Innenstadt ist der Autoverkehr eingeschränkt.

Stadtplan Dordrecht
Stadtplan von Innenstad mit touristischen Informationen, frei erhaltlich beim Verkehrsverein VVV oder mit download

Mit dem Auto
Dordrecht liegt an der A16 zwischen Breda und Rotterdam und ist auch von der A15 aus gut erreichbar. Die Nutzung der Parkplatz Weeskinderendijk ist in den ersten 24 Stunden kostenlos. Sie können auch in einem der Parkhäuser in der Innenstadt parken, die Wege dorthin sind ausgeschildert.
Weitere Informationen>

Innenstadt mit begrenztem Autoverkehr
In der historischen Innenstadt ist Autoverkehr nur begrenzt möglich; Fußgänger haben dadurch mehr Freiraum. Der Zugang zu diesem Gebiet ist Autos durch versenkbare Poller in der Fahrbahn versperrt. In diesem Gebiet kann man nicht parken.

Mit dem Fahrrad
Fahrräder und Mofas können in den überwachten Fahrradständen Achterom (Raamstraat) und Statenplein (Kolfstraat) kostenlos abgestellt werden. Fahrräder und elektrische Fahrräder können Sie unter anderem bei das Fremdenverkehrsamt (VVV) mieten.

Bahn und Bus
Vom Dordrechter Hauptbahnhof sind Sie zu Fuß in knapp zehn Minuten in der Innenstadt. Am Busbahnhof am Bahnhof fahren die Stadt- und Überlandbusse von QBuzz ab. Linie 10 fährt durch die Innenstadt, an der Grote Kerk und Groothoofd entlang. 
Weitere Informationen>

Tourist day ticket 2019 // tourist-day-ticket.jpg (127 K)Erhältlich bei VVV Dordrecht: Tourist Day Ticket
Sorglos Fahren und Umsteigen in Bus, Metro, Tram und Waterbus in Südholland.

Auf dem Wasser
Der Wasserbus fährt zwischen Dordrecht und den Drechtstädten (diverse Verbindungen) und auf der Strecke Dordrecht-Rotterdam. Das Mitführen von Fahrrädern an Bord ist kostenlos. Wasserbusse nach Zwijndrecht fahren an der Hooikade ab, die anderen Wasserbusse fahren von der Merwekade ab.
Weitere Informationen>

 

 

  • print